SPLASH-Badplanung - ALPEBGLÜHEN

Frisches Quellwasser,sattgrüne Almwiesen,erhabenes Felsgestein – die Alpen sind für mich die faszinierendste Landschaft,die erholsamste Urlaubswelt.

Den Traum vom Alpenzauber im eigenen Bad erfüllen mir die Profis von der SPLASH-Fachausstellung Bad.

Wir haben uns im Frühjahr einen fantastischen Urlaub in den Alpen gegönnt, im Hotel Jungbrunn im Tannheimer Tal. Bei traumhaftem Wetter konnten wir die faszinierende Bergwelt in vollen Zügen genießen. Derzeit planen wir unseren Hausbau und im Urlaub hat sich die Frage nach der Gestaltung des Badezimmers plötzlich von selbst beantwortet: Es soll ein „Alpenbad“ werden.

Mein Mann ließ sich schnell überreden, zwei ursprünglich unten geplante Räume nach oben zu verlegen und stattdessen das Bad als eine ebenerdige Wohnlandschaft mit Ausgang ins Grüne anzulegen. Zurück zu Hause, haben wir gleich die Fachausstellung Bad bei uns in der Nähe besucht und dem Planungsprofi unsere Idee erzählt. Er war genauso begeistert wie wir: „Ich stelle mir einen Kneipp-Bachlauf vor einer Natursteinwand vor, in dem Sie Ihr tägliches kleines Gesundheitsprogramm absolvieren können, außerdem einen in den Boden eingelassenen großzügigen Whirlpool mit Blick aus den bodentiefen Fenstern ins Grüne...“ Sofort überzeugt, ließen wir einen umfassenden Planungsvorschlag anfertigen. Was dabei nun herauskam, lässt mein Herz höher schlagen, weil es mich so sehr an unseren Alpen-Urlaub erinnert.

Tatsächlich fanden der Kneipp-Bachlauf und die eingelassene Wanne ihren Platz in dem tollen Entwurf. Und noch so viel mehr: Ein großzügig in einer Ecke eingebautes Dampfbad mit beheizter Sitzbank ergänzt das „Gesundheitsprogramm“ – für freie Atemwege wie nach einer Wanderung in 1.500 Metern Berghöhe. Neben dem Dampfbad befindet sich ein riesiger Duschbereich, mit leicht tiefer gelegtem Wasserbecken. Wie ein frischer, belebender Regenschauer in den Bergen kommt das Wasser dort aus einer XXL-Regenkopfbrause.

  • Die alpine "WC-Hütte"

    Alpines Flair in jedem Detail: Die Regendusche mit Wasserbecken setzt sich im Außenbereich als Bachlauf fort, im Inneren findet sich der Bachlauf als Kneipp-Becken wieder. Holzdielen und eine „Fliesen-Wiese” sind die Grundlage für das Alpenbad.

    Eine wunderbare Idee ist auch das hölzerne,„alpine WC-Hüttchen“ mitten im Raum, mit Herz in der Tür und einem Fenster.Ein wenig Kitsch muss sein in meinem Alpenbad! An der Außenwand des WC-Häuschens sind zwei ovale Säulenwaschtische vorgesehen, Inspiration dazu war die Tränke auf der Almwiese. Auf der anderen Seite, mit Blick Richtung Glasschiebefenster,hat der Planer eine Relaxliege vorgesehen, mit kuscheligem Fellüberwurf und nahe am raffinierten Gaskamin. Der ganze Entwurf lebt von alpinen Accessoires und natürlichen Materialien, Holzbottichen und Natursteinwänden, in denen sich Regale mit viel Stauraum verbergen. Ein Teil des Bodenbelags wird durch ein Bisazza-Mosaik zur grünen „Wiese“, der andere Teil ist ein rustikaler Dielenboden wie auf der Almhütte. „Und wer verwirklicht uns das alles?“, war noch meine einzige Frage an den Badprofi. „Na, unsere Fachhandwerker“, antwortet er mir. „Wann sollen sie denn anfangen?“ So schnell wie möglich! Ich freue mich auf unser Alpenbad!

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen