SPLASH Badplanung - ÄSTHETIK IN BESTFORM: DAS BAD MIT SEEBLICK

Von der Natur inspiriert, von der Schönheit des Bodensees geprägt: So entstand der Entwurf eines ganz besonderen Badezimmers mit harmonisch-organischen
Formen, natürlichen Materialien und viel Tageslicht. Selten zuvor haben die Profiplaner der SPLASHFachausstellung so aus dem Vollen schöpfen können: ein traumhaftes Grundstück direkt am Bodensee und Bauherren, die fest entschlossen waren, ihr Bad als vollwertigen Wohnraum grenzenlos zur Geltung kommen zu lassen. Der großzügige Grundriss und die ästhetische Architektur des Neubaus ordnen sich diesem Wunsch unter. Die Planer komponierten den Raum gezielt nach der Wirkung des natürlichen Lichts und wiesen ihm so eine Schlüsselrolle im stimmigen Gesamtkonzept zu.

SPLASH-Bodenseeplanung-240-li
SPLASH-Bodenseeplanung-model-240-re

Wenn der Bodensee so unmittelbar angrenzt, reift der Wunsch, das Bad innen und die Seeterrasse außen praktisch ohne sichtbaren Übergang zu gestalten. Die Materialien, Formen und Farben im Bad spiegeln die Natur des Sees wider und spielen bewusst mit der Wärme natürlicher Werkstoffe. Ein puristischer Ansatz mit Ecken und Kanten wäre den Bauherrn zu kalt gewesen. Und so hat die Planung den See quasi hereingeholt. Entsprechende Sanitärobjekte, die diesen erdverbundenen Stil unterstützen, waren schnell gefunden: Die Badewanne schmiegt sich mit ihren weichen Linien, getragen von ihrem Sockel aus Kastanienholz, gemütlich in den Logenplatz mit Seeblick ein und erzeugt das luxuriöse Gefühl, (fast) im Bodensee selbst zu baden. Wie ein Regentropfen fügt sich der asymmetrische Waschtisch mit der großzügigen Ablagefläche ins Bad. Kreisrund nimmt die Duschtasse der Raumecke ihre Schärfe, weich und fließend erfüllt der Badheizkörper seine Aufgabe als wärmendes Designobjekt.

Besuchen Sie die SPLASH-Badausstellungen in Ihrer Nähe.

  • Wunderbare Aussichten

    Die Sauna, deren große Glasfront den Blick aufs Wasser eröffnet, steht wie
    ein Symbol für die Kraft der Natur. Im Kneippbecken entfaltet sich beim erfrischenden Waten der Eindruck, die morgendliche Kühle des Seeufers zu durchstreifen. Das Becken geht im weiteren Verlauf in eine praktische Sitzbank über. Es liegt der Dusche in einer großen Nische gegenüber.

    Besonderes Augenmerk haben die Bad-Profis auf stimmungsvolle Boden- und Wandflächen gelegt. Sie finden sich als teilweise sanft gebogene Elemente mit leisen Hinterleuchtungen und Lichtausschnitten wieder. Feinsteinzeug, Glasmosaik, Wandfarben – alle konsequent aufeinander abgestimmten Naturtöne stammen aus der Serie „casa mood“. Ein kräftiger Grünton an der Waschtisch-Wand wird durch das große Oberlicht in der Decke erleuchtet, schnörkellose Badmöbel ganz in Weiß setzen gezielt einen modernen Akzent.

    Selbst auf der Terrasse setzen sich die organischen Formen und der maritime Charakter des Bades noch in Gestalt eines Bullauges in der Windschutzwand
    fort. Die Bauherren sind glücklich: Die Vision eines ästhetisch-natürlichen Bades, das untrennbar mit den ungezähmten Kräften des Bodensees verbunden sind, ist wahr geworden.