sam sam cuna Accessoires sliderbild1 sam sam cuna Accessoires sliderbild2

Accessoires - sam cuna: schön schräg

Am Anfang war der Keil.
Eines der ältesten Werkzeuge des Menschen ist der Keil. Mit ihm in der Faust konnten unsere Urahnen schneiden, hacken und schaben. Seinen Erfolg über viele hunderttausend Jahre verdankte er der Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten, die die einfache, aber geniale Form bot.

Und es ist die gleiche Form, die Jahrtausende später das Automobildesign revolutionieren sollte. Die geraden Linien und spitz zulaufenden Kanten lassen einen keilförmigen Sportwagen schon im Stand dynamisch und kraftvoll wirken. Auch in der Architektur lässt man sich immer wieder von der Schräge inspirieren. Gebäude wie das Estrel Hotel in Berlin oder das Shanghai World Financial Center sind regelrechte begehbare Keile.

sam sam cuna Accessoires Textflussbild
sam sam cuna Accessoires modell

Diese Kombination aus der Klarheit gerader Linien und der Dynamik der sich verjüngenden Form bildet die Grundlage für cuna, die neue Badausstattungs-Serie von sam. Hier ist die Keilform Programm. Vom Handtuchring bis zum Seifenspender zieht sie sich wie ein roter Faden durch das Design und ermöglicht immer neue Blickwinkel und Perspektiven, bis hinein in die stabilen Metallarme des Hand- und Badetuchhalters.

  • Praktisch und glänzendes Design

    Anhand dieses roten Fadens ist eine bezahlbare Designserie entstanden, die nicht nur durch ihre eigene Form mit quadratischen Grundflächen und schrägen Linien glänzt, sondern sich auch hervorragend sowohl mit runden als auch eckigen Armaturen kombinieren lässt. Auch den Namen der neuen Ausstattungen aus Menden hat die Keilform beeinflusst - "cuña" ist das spanische Wort für den "Keil".

    Und sam cuna ist nicht nur schön schräg sondern auch schön praktisch. So steht zur Montage überwiegend das „sam plus“ Schnellmontagesystem zur Verfügung, mit dem sich sam Accessoires schnell und einfach im Bad anbringen lassen. Wannengriff und Badetuchhalter z.B. lassen sich darüber hinaus mit nur einem Punkt montieren - praktischer geht‘s nicht.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen