SPLASH-Bad-Wavin-SiTech-Schallschutzrohre-auf-SPLASH-Bad

SPLASH-Bad im Interview mit Jens Risse über Schallschutz

Die erholsame Stille in Doppel- oder Reihenhäusern wird durch Wassergeräusche empfindlich gestört. Wer die Toilettenspülung vom Nachbarn hört, kann das eigene Schaumbad nicht genießen. Hier sind innovative Abwassersysteme gefragt. Jens Risse, Produktmanager bei Wavin – dem führenden Hersteller für Kunststoffrohrsysteme – informiert im SPLASH-Gespräch über den besten Schallschutz.

Herr Risse, sind Wassergeräusche in der privaten Wohnumgebung ein seltener ‚Ausrutscher‘?
Nein, leider nicht. Geräuschbelästigung durch (Ab-)Wasser des Nachbarn kommt in vielen älteren Reihen- und Doppelhäusern vor. Das ist lästiger als man zunächst vermuten würde. Wenn der eigene Partner morgens früher aufsteht und duscht oder der Nachbar nachts regelmäßig die Toilette benutzt, möchte man das nicht hören. Dennoch wachen leider viele tatsächlich davon auf, auch wenn es zunächst nur wie ein Rauschen im Traum wirkt. Das kann tatsächlich die Lebensqualität im eigenen Zuhause beeinträchtigen. Die Anforderungen der DIN 4109 an den Schallschutz der Sanitärinstallation machen übrigens keine Unterscheidung zwischen Mehrfamilienhäusern und Doppel- oder Reihenhäusern. Auch in letzteren beträgt der maximal zulässige Installationsgeräuschpegel 30 dB(A). Selbst in einem frei stehenden Einfamilienhaus darf der Schallschutz nicht vernachlässigt werden, damit das Familienleben nicht leidet.

Gibt es Abhilfe für den privaten Bauherrn?
In der Tat spielt das Thema Schallschutz bei der Gebäudeentwässerung in der heutigen Zeit eine immer größere und bedeutendere Rolle. Baugrund ist knapp, die Nachbarn müssen manchmal ganz schön ‚eng zusammenrücken‘. Bei Wavin haben wir genau dafür das Abwassersystem SiTech+ entwickelt.

Was macht das Abwassersystem Sitech+ leiser als andere?
Simpel, aber effektiv: Es besitzt ein 20 % höheres Gewicht bei Formteilen – das erreichen wir durch den Einsatz von mineralverstärktem Polypropylen (PP) – und reduziert dadurch die Geräuschentwicklung vom Abwasserdurchfluss. Wir haben bei der Entwicklung auch darauf geachtet, dass es vom Installateur einfach zu handhaben ist – z. B. durch die Winkelkennzeichnung in Intervallen von 15° und 45°, durch die eine besonders einfache Ausrichtung der Formteile möglich ist. Oder die gut lesbare Zentimeter-Markierung auf den Rohren, die einen einfachen und sicheren Zuschnitt ermöglicht. Schlussendlich besitzt SiTech+ eine sogenannte Einstecktiefenerkennung, die sicherstellt, dass
das Formteil tief genug – und damit sicher und dicht – in der Muffe sitzt. Natürlich werden alle heutigen Konstruktions- und Normanforderungen erfüllt. Der Schallschutz gewährt für alle Familienmitglieder die Privatsphäre.