Bei der Hansgrohe Metris Select Küchenarmatur sorgt ein cleverer Knopf für neue Bewegungsfreiheit

Mehr Schwung bei der Küchenarbeit

Spülen, Schnippeln, Anbraten, Kochen, Backen, Schwenken, Abschmecken, Würzen – Küchenarbeit ist vielseitig und macht besonders dann Spaß, wenn Küchenwerkzeuge und Einrichtung komfortables Arbeiten ermöglichen. Immer wieder kommt auch die Wasserquelle in der Küche zum Einsatz, hier einen Topf füllen, dort das Gemüse oder die mehligen Hände nach dem Backen abspülen. Doch wie die Armatur öffnen und schließen mit einem schweren Topf in den Händen? Muss man jedes Mal nach dem Backen und Kochen auch den Wasserhahn reinigen, den man mit verschmutzten Händen betätigte?
Der Armaturenspezialist Hansgrohe bringt mit seiner Metris Select Küchenarmatur
neue Bewegungsfreiheit in die Küche. Mit ihrem Select Knopf lässt sich das
Wasser auch im Vorübergehen an- und ausstellen, ohne den Arbeitsfluss zu
behindern. So gehen auch bei der Küchenarbeit Komfort und Spaß Hand in Hand.

  • In der Küche einen Knopf voraus

    Wie bei herkömmlichen Einhebel-Armaturen öffnet man auch bei Metris Select
    den Wasserfluss am Griff und stellt die gewünschte Temperatur ein. Anschließend kann der Nutzer die Armatur jedoch auch über den frontal am Auslauf platzierten Select Knopf steuern. Der Hebelgriff bleibt dabei geöffnet, Wassermenge und Wassertemperatur voreingestellt. Dank der großflächigen Taste mit dem gut erkennbaren An/Aus-Symbol kann man auch mal mit dem Handrücken oder dem Ellenbogen den Wasserstrahl an- und ausschalten. Für dieses Plus an Komfort sind weder Strom noch Zusatzgeräte im Unterschrank nötig. Die Technologie hinter Select funktioniert rein mechanisch. Ein neu entwickeltes Absperrventil schließt und öffnet auf Tastendruck den Wasserdurchfluss.
    Der clevere Küchenhelfer macht zudem eine gute Figur: Das SoftCube-Design der Metris Select Armatur passt zu vielen Küchenstilwelten und harmoniert mit der viereckigen Form vieler moderner Spülbecken. Ein flächiger, langer, ergonomischer Griff bietet Hand und Fingern ausreichend Angriffsfläche für komfortables Öffnen und Schließen sowie ein präzises Einstellen der gewünschten Temperatur. Viel Freiraum unter der Armatur bietet die großzügige ComfortZone, um beispielsweise auch hohe Gefäße bequem zu füllen. Für noch mehr Bewegungsfreiheit lässt sich der Auslauf um 150 Grad schwenken. Ein Vorteil etwa beim Einsatz an doppelten Spülbecken.