Badmöbel-Sento-Splash-bad barrierefrei-conforma-Vitra-splash-bad waschtisch-frame-vitra-splash-bad

VitrA Bad GmbH

Am Anfang steht die Idee, mit sehr hochwertiger Sanitärkeramik eine preiswerte Alternative zum in der Türkei dominierenden Marmor zu schaffen. Hervorgegangen aus einem achtköpfigen Betrieb mit einem einzigen Brennofen, wächst das junge Unternehmen im Aufschwung der Nachkriegszeit schnell.

1958 wird die erste Fabrik eingeweiht und 1966 die Marke VitrA eingeführt. Ein noch größeres Fertigungswerk nimmt 1977 die Produktion von Badkeramik auf, später ergänzt durch ein Armaturenwerk (1979) sowie eine Fliesenfabrik (1992) und schließlich eine Produktionsstätte für Badmöbel.

Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Eczacıbaşı-Gruppe exportiert VitrA Anfang der 80er- Jahre erstmals nach Deutschland und verfolgt hier den Expansionskurs weiter. 2006 wird der Fliesenhersteller Engers übernommen, zwei Jahre später - die Marke VitrA hat inzwischen ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert - wird der bekannte Badmöbelhersteller Burgbad Teil des internationalen Konzerns.

Von Sanitärkeramik über Badmöbel bis hin zu Armaturen, Wannen und Fliesen. VitrA ist eine der wenigen globalen Herstellermarken, die komplette Bäder gestaltet. Basierend auf einer traditionsreichen, von Pioniergeist und Perfektionismus bestimmten Geschichte, sind VitrA-Produkte heute in 75 Ländern auf fünf Kontinenten erhältlich.

waschtisch-integra-vitra

Links oben: Metropole VitrAflush 2.0
Rechts oben: Badkollektion Integra
Links unten: Armaturenlinie Dynamic S
Rechts unten: V-care Dusch-WC

SPLASH-Bad-VitrA-Metropole-Milieu

VitrA Metropole