Duravit Vero schwarz Waschplaetze sliderbild1 Duravit Vero schwarz Waschplaetze sliderbild2

Waschplätze im Schwarz-Weiß-Kontrast

Kleine Farbgeschichten aus dem Badezimmer

Sorrentoblau, Curry, Moosgrün, Carneol, Granat, Braun, Lilac, Key West, Greenwich… – in den 1970er und 1980er Jahren hat Badhersteller Duravit tief in die Farbtöpfe gegriffen und damit nicht nur Farbgeschichte geschrieben, sondern damals auch den Geschmack vieler Badbesitzer getroffen. In den darauffolgenden Jahren kehrte sich der Mut zur Farbigkeit vollständig um: Bei Sanitärkeramik ist seit mehr als einem Jahrzehnt Weiß der unangefochtene Dauerbrenner. Weiß = kühl und ungemütlich? Nicht unbedingt: In den wohnlichen Wohlfühlbädern von heute setzen Badmöbel in unterschiedlichsten Oberflächen, von warmen Holztönen bis zu farbigen Fronten, harmonische Verbindungen oder kontrastreiche Akzente.

Glanz, Glamour und kräftige Farben

Wie im Wohn- und Küchenbereich, so erlebt Hochglanz auch im Bad eine neue Hoch-Zeit. Edle Lackfronten harmonieren hervorragend mit glänzenden Keramikoberflächen und verleihen Badmöbeln eine einzigartige, hochwertige Optik. Verschiedenste Badmöbelprogramme strahlen bei Duravit in Hochglanz Weiß um die Wette, bei der Serie X-Large wurde die Palette um die Farbe „Cappuccino“ erweitert, das neue Badprogramm PuraVida besticht überdies mit kräftigen Farben – tiefem Rot und edlem Schwarz. Auch das meistverkaufte Einzelmöbel von Duravit, der tonnenförmige Waschtischunterbau aus dem Programm Philippe Starck, kleidet sich seit kurzem nicht nur in weißen, sondern auch in puren, schwarzen Hochglanz-Lack.

Duravit Vero schwarz Waschplaetze Textflussbild1
Duravit Vero schwarz Waschplaetze Textflussbild2
  • Schwarz geht in Serie

    In der Konsequenz verleiht Duravit jetzt auch Waschisch, WC und Bidet ein neues Outfit: der Badklassiker Vero glänzt nicht mehr allein in purem Weiß, sondern auch in edlem Schwarz und erlaubt so kreative und eigenständige Verknüpfungen. Schwarz steht für Exklusivität und Eleganz. Schwarz ist aber auch ein Statement für Mut, Entschlossenheit und einen außergewöhnlichen Stil. In der Badgestaltung erlaubt Schwarz reizvolle Kontraste. Geradlinig und zeitlos, eignet sich Vero als Archetyp puristischer Formgebung ideal für schwarz-weiße Farbspiele. In seinem unverwechselbaren Design mit der klassisch eckigen Grundform verbindet Vero Purismus mit einem Hauch Nostalgie und fügt sich so in Bäder mit unterschied-lichsten Stilrichtungen ein.

  • Schwarz-Weiß hat Tradition

    Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass sich jede Mode irgendwann wiederholt. So verhält es sich auch mit Schwarz im Bad. Bereits in den frühen 1980er Jahren glänzten bei Duravit zwei komplette Badserien in Schwarz. Und auch danach gab es immer wieder schwarz-weiße Farbspiele: Ein Klassiker über viele Jahre war der Waschbrunnen Bagnella mit weißem Becken auf schwarzer Säule und auch die Standsäulen bei Lavillette und Giamo glänzten auf Wunsch in schwarz zum weißen Waschtisch. Anlässlich der welt-größten Sanitärmesse ISH 1995 setzte Duravit die Schwarz-Weiß-Tradition mit einer gewagten Interpre-tation fort: Zum weißen Waschtisch gesellte sich die legendäre Giamo-Moooh!-Säule im Kuhfleckenmuster.