Spülrandlose Hygiene-WCs: jetzt auch mit attraktivem Design erhältlich

Keine verborgenen Hohlräume und Bildung von Schmutznestern

Im Badezimmer und im Gäste-WC achten die Deutschen ganz besonders auf Hygiene. So ist nach Meinung von Sanitärexperten die sprunghaft steigende Nachfrage nach spülrandlosen WCs zu erklären. Der Clou besteht darin, dass diese Varianten keinerlei verborgene Hohlräume aufweisen, in denen sich Ablagerungen und Schmutznester bilden können.

Die bisher angebotenen Modelle stießen oft wegen ihrer meist schlichten Formgebung auf wenig Begeisterung Um diese Angebotslücke zu schließen, hat Keramag jetzt die Erfolgsserien „Renova Nr. 1“, „4U“ und „iCon“ um spülrandlose „Rimfree“-Varianten ergänzt. Damit stehen den Bauherren und Modernisierern drei Design-Alternativen für unterschiedliche Geschmackrichtungen und Preisvorstellungen zur Auswahl.

  • Design, Funktion, sparsam und sehr pflegeleicht

    Die wandhängenden Tiefspül-WCs unterscheiden sich im Design des Außenbeckens nicht von den Varianten mit Spülrand. Sie sind mit einer 6 l-Spülung ausgestattet, das „Renova Nr. 1“-WC kann auch mit 4,5 l betrieben werden. Außerdem sind die neuen WCs besonders pflegeleicht, da die Säuberung des Spülrands wegfällt. Optional sind sie auch mit der Spezialglasur „KeraTect“ lieferbar, die den Kostenaufwand weiter reduziert.

    Die innovative Spültechnik erfüllt höchste Anforderungen an Form und Funktion. Die WCs sind mit einem keramischen Spülverteiler ausgestattet, der das Wasser symmetrisch im WC-Becken nach rechts und links sowie abwärts direkt in den Siphon ableitet. Dank der integrierten Spülstrom-Drosselung im Inneren des Spülverteilers wird das Überspritzen von Wasser zuverlässig verhindert.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen