Portrait Jörg Hollmann Vertriebsleiter Wilo.
Jörg Hellmann

HERR HOLLMANN, WAS GEHEN MICH ALS „HÄUSLEBAUER“ ODER BAD-MODERNISIERER IHRE PUMPEN AN?

Jörg Hollmann: Ja, da scheint die Frage nach der Farbe der Fliesen oder der Größe der Badewanne näherliegend zu sein. Oder die Verwirklichung einer richtig komfortablen Dusche mit viel Platz und am besten einer tollen modernen Regenkopfbrause, die mit einem vollen, kräftigen Wasserspiel die Lebensgeister weckt. Und schon kommen unsere „Pumpen“ ins Spiel.

Wie kann aus dem „Getröpfel“ dann das volle Duschvergnügen werden?

Jörg Hollmann: Wilo hat eine kleine Druckerhöhungsanlage, die im Einfamilienhaus eingesetzt werden kann und die den Wasserdruck zuverlässig ohne Druckstöße gewährleistet. Das bedeutet ein konstantes, zuverlässiges Duschvergnügen genau nach Wunsch, egal welche Strahlart und welche Intensität man einstellt. Mehr Komfort durch intelligente Technik: Wo der Mindestwasserdruck durch die öffentlichen Wasserversorger nicht ausreicht, hilft eine Druckerhöhungsanlage zur optimalen Wasserversorgung.

Regendusche in der Decke montiert mit Wassertropfen.
Grohe
Langhaarige blonde Frau liegt im Bett und stützt die Hand an der Wange ab. Weiße Bettwäsche und weißes Nachthemd.

Wie das? Kann ich ohne Pumpe nicht duschen?

Jörg Hollmann: Wenn Sie statt Ihres neuen Regenhimmels weiterhin die kleine Handbrause benutzen, können Sie das wahrscheinlich schon. Anders sieht es bei den modernen großen Kopfbrausen aus, die mittlerweile im Bad zum Standard werden. Denn auch im Ein- oder Zweifamilienhaus reicht oft der Wasserdruck des Versorgers nicht aus, um ein prickelndes Duschvergnügen mit der Regenkopfbrause zu garantieren – zumal das Bad ja meist im ober(st)en Geschoss liegt. Insbesondere bei historisch gewachsenen Wohngebieten oder bei Geschosserweiterungen kann der Druck nicht eingehalten werden. Oft genug kommt es dann nur zu einem sanften „Getröpfel“ und die schöne neue Wellnessbrause erfüllt einfach nicht ihren Zweck.

Immerhin geht es um Trinkwasser. Gibt es für den Betrieb der Druckerhöhungsanlage etwas zu beachten?

Jörg Hollmann: Unsere WILO Trinkwasserdruckerhöhungsanlagen und deren Anschlussbedingungen werden vom jeweiligen Wasserversorgungsunternehmen genehmigt, sodass eine Beeinträchtigung des Trinkwassers durch Bakterien ausgeschlossen werden kann. Einwandfreie Hygiene für die Hauswasserinstallation ist also garantiert. Ohnehin wird die Anlage ja vom Fachhandwerker eingebaut und in Betrieb genommen, somit muss sich der Bauherr keine weiteren Gedanken machen. Ihr SPLASH Fachhandwerker vor Ort berät Sie professionell zu den individuellen Lösungen von Wilo.

Druckerhöhungspumpe von Wilo.