SPLASH-Badplanung-7-Schritte-zum-Traumbad-Besuch-Badausstellung

SPLASH Bad-Ratgeber: In 7 Schritten zum Traumbad

Das perfekte Bad, das Lieblingsbad, der Wohlfühlraum – es ist eine Kunst, es zu planen und allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Deswegen können auch nur „Künstler“ die unzähligen Teile dieses Puzzles in der Summe richtig zusammenfügen: Badprofis gestalten gemeinsam mit Ihnen Ihr ganz persönliches Traumbad.

Gästebad, Generationenbad, Familienbad, Wellness-Oase …:
Ein Bad zu modernisieren macht Spaß, lässt Raum für Kreativität und geht mit den richtigen Partnern aus Fachhandwerk und Fachausstellungen zügig über die Bühne – und vor allem ist es meist eines: dringend notwendig. Aber auch im Neubau ist das Bad ein „Extra“-Thema. Ob mit Architekt oder mit Bauträger gebaut wird, man tut gut daran, sich selber ein wenig mit der Badplanung auseinanderzusetzen und die Möglichkeit zu nutzen, sich eine gehobenere Ausstattung auszusuchen. Gönnen Sie sich dieses „Upgrade“ Ihres Traumbads – bedenkt man, dass ein Bad ca. 20 Jahre Verweildauer im Haus hat, ist dieser finanzielle Mehraufwand bestens investiert. Eine weitere Option: Man kann das Gewerk Bad/Fliesen komplett selber mit Innenarchitekt bzw. Fachausstellung Bad verwirklichen und so ein Maximum an Gestaltungsfreiheit gewinnen.

7 gute Gründe, warum Sie den Profi beauftragen sollten:

  1. Bei einem Badprojekt ist eingehende Beratung das A und O.
  2. Fachausstellung und Handwerker überlassen in ihrer Planung absolut nichts dem Zufall.
  3. Die Profis arbeiten Hand in Hand für ein perfektes Ergebnis.
  4. Produktüberblick, Markenqualität, Materialkenntnis kann nur der Profi garantieren.
  5. Eine verlässliche Preiskalkulation ist mehr als die Summe der „Badteile“.
  6. Der sorgfältige und fachgerechte Einbau ist selbstverständlich.
  7. Garantie und Gewährleistung sowie nachträglicher Service sind klare Vorteile für ein langlebiges Badvergnügen.
SPLASH-Schritte-zum-Traumbad-Hoesch-Namur-240 SPLASH-Schritte-zum-Traumbad-GROHE-Digital-deluxe-240
SPLASH-Schritte-zum-Traumbad-burgbad-crono-240 SPLASH-Schritte-zum-Traumbad-Duravit-Dura Style-240
  • Schritt 1 - Gegenwart & Zukunft
    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Freistehende-Badewanne-von-Laufen-Palomba-Collection
    Laufen Palomba Collection

    Was wird gebraucht und gewünscht, für Gegenwart und Zukunft? Was ist möglich?
    Was wollen wir? Wie soll unser Bad aussehen? Was soll es „können“? Je genauer die eigenen Vorstellungen sind, desto erfolgreicher verläuft die Kommunikation mit den Planenden und Ausführenden. Aber wo anfangen? Am besten erst mal Lust und Spaß an der Sache bekommen. Schmökern Sie in Zeitschriften und machen sich ein erstes Bild über die umfangreichen Möglichkeiten der Sanitärindustrie. Erste Antworten werden gefunden: Welche Farben mögen wir? Soll eine bestimmte Atmosphäre angestrebt werden, z. B. puristisch-modern oder romantisch-nostalgisch? Wird ein großzügiger, übersichtlicher Raum gewünscht oder soll es versteckte Nischen und sichtgeschützte Bereiche geben? Wichtig ist eine realistische Bedarfsanalyse: Wie viele Personen das Bad nutzen werden, ob spezielle Bedürfnisse von Kindern oder Senioren zu berücksichtigen sind, ob das eigene Älterwerden bei der Planung eine Rolle spielen soll. Wird das Bad – zum Beispiel morgens – von mehreren Personen gleichzeitig genutzt? In diesem Fall ist ein Doppelwaschtisch ratsam. Müssen Waschmaschine oder Wickeltisch integriert werden, wie viel Stauraum wird benötigt? Tipp: Wandhängende Möbel und Sanitär-Elemente – evtl. mit pflegeleichter Oberfläche – erleichtern die Reinigung des gesamten Badezimmers.

  • Schritt 2 - Planung
    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Grundrisszeichnung

    Planung: aktuellen Grundriss zeichnen - gut gemessen ist halb geplant. Wunschbad skizzieren
    Ein Grundriss vom Ist-Zustand ist schon bei den ersten Gesprächen im Familienrat hilfreich, in jedem Fall aber für den späteren Besuch in der Fachausstellung. Am besten fertigt man einen mit den momentan vorhandenen Sanitärelementen an und einen weiteren „leeren“, in den man hineinzeichnet. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und lösen sich z.B. von der Vorstellung, dass die Wanne an der Wand entlang stehen muss und die Toilette ja wieder genau dort hin muss, wo sie bisher stand – „geht nicht“ gibt’s nicht, platzieren Sie Ihre Objekte, wo immer Sie möchten. Moderne Technik macht es möglich.

    EXTRA TIPP - Ein Grundriss hilft Ihnen und den Fachberatern. Zeichnen Sie den Grundriss Ihres Bades im Maßstab 1 : 20 auf Millimeterpapier – 1 Meter im Bad sind dann 5 cm auf dem Papier. Markieren Sie Fenster, Türen sowie Wasser- und Stromanschlüsse. Spielen Sie Anordnungen mit Schablonen durch, aber denken Sie an ausreichend Bewegungsfreiheit: vor Objekten min. 75, besser 90 cm. WC und Waschtisch sollten je 20 bis 25 cm von den Seitenwänden abrücken. Waschbecken und Wanne können durch den Höhenunterschied eng nebeneinanderstehen. Vor Türen von Schränken oder der Duschabtrennung beträgt der optimale Bewegungsbereich 100 cm. Tipp: Schiebetüren sparen Platz.

  • Schritt 3 - Inspiration
    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Besuch-in-der-Badausstellung-duschsysteme-ausprobieren

    Inspiration: Holen sie sich Ideen für Ihr Traumbad in einer Fachausstellung Bad.
    Sehen, fühlen, erleben: Mit dem Grundriss in der Hand führt der nächste Schritt direkt in die Fachausstellung Bad. Hier gibt es nicht nur einzelne Brausen, Wannen und Waschtische zu sehen, sondern es geht zunächst um das große Ganze: die Inspiration für das eigene Traumbad. In den „Kojen“ bzw. Nischen wollen komplett eingerichtete Bäder bestaunt, berührt und benutzt werden. Öffnen Sie Spiegelschränke, lassen Sie Wasser fließen, testen Sie Badewannen auf ihre Bequemlichkeit und Größe, holen Sie sich Anregungen für die Deko und „erfühlen“ Sie, in welcher Farbwelt Sie sich wohlfühlen. In der Ausstellung konkretisieren sich die Wünsche und die neuesten Trends können auf Langlebigkeit und Alltagstauglichkeit überprüft werden.

  • Schritt 4 - Beratung
    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Besuch-in-der-Badausstellung-mit-Fachhandwerker

    Beratung: Lassen Sie sich weiterhelfen - direkt in der Fachausstellung Bad oder durch den Handwerker Ihres Vertrauens.
    Die Beratung durch Fachausstellung und Handwerker führt zum Traumbad. Haben Sie Ihre Wünsche in der Fachausstellung „erfühlt“ , hilft Ihnen der Ausstellungsberater, das „Puzzle“ Ihrer Gedanken zu einem konkreten Bad umzusetzen. Hand in Hand mit dem Installateur entsteht ein Gesamtkonzept, in dem nicht nur Sanitärobjekte aneinandergereiht werden. Es geht um die optimale Ausnutzung des Grundrisses, um Atmosphäre und das richtige Licht an den richtigen Stellen, um geschickt platzierten Stauraum, Ablage- und Sitzflächen ... solch einen Wohlfühlraum kann nur der Profi gestalten. Der Zuschnitt auf aktuelle und zukünftige Bedürfnisse ist sein Metier, außerdem das Wissen um Trends und Alltagstauglichkeit.

    EXTRA-TIPP: Warum kann ich nicht direkt in den Fachausstellungen Bad meine Wunschprodukte kaufen? Sie können! Und zwar über Ihren Fachhandwerker, dem Sie die Realisierung Ihres Traums vom Bad anvertrauen. Denn nur der Profi kann den fachgerechten Einbau sichern und ist damit auch nach Fertigstellung des Bades immer Ihr persönlicher Ansprechpartner, z. B. wenn es doch einmal zu Gewährleistungsansprüchen kommen sollte. Daher kann nur er sämtliche Produkte, für die Sie sich entscheiden, direkt in der Fachausstellung bestellen. Vorteile: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zuverlässiger Service, z. B. Wartung oder Ersatzteile, unkomplizierte Abwicklung, fachgerechter Einbau & Beratung, Einhaltung von Sicherheits- und Umweltauflagen, Gewährleistungsanspruch, persönlicher Ansprechpartner vor Ort.

  • Schritt 5 - Konkretisieren

    Wünsche konkretisieren. Planung erstellen. Fachhandwerker kontaktieren. Budget kalkulieren.
    Jetzt wird es konkret, Ihr neues Bad wird visualisiert. Mit all dem umfassenden Knowhow von Fachausstellung und Installateurhandwerk entsteht Ihr Bad nun „auf dem Papier“, besser gesagt auf dem Bildschirm. Meist wird gegen eine Schutzgebühr eine computergestützte 3D-Planung angefertigt. Die Darstellungen aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen Ihnen anschaulich erste Details des Raumkonzeptes und unterstützen Sie in der Entscheidungsfindung. Die Profis kümmern sich darum, dass nichts vergessen wird und alle Aspekte bedacht sind. Sie haben den Überblick über alle verfügbaren Produkte und die Planungskompetenz, damit den Lebensraum Bad zu kreieren. Es soll ein Familienbad werden? Der Berater weiß, dass dann Sitzgelegenheiten Sinn machen, ebenso wie Einstiegshilfen zur Wanne, ein separiertes WC sowie viel Stauraum. Es soll ein Bad in der zweiten Lebenshälfte werden, nach dem Auszug der Kinder? Der Installateur kann beurteilen, ob eine großzügige bodengleiche Dusche eingebaut werden kann und kennt den Trend im barrierefreien Designbad. Allerdings wird er kaum eine endgültige Empfehlung geben, ohne die örtlichen Gegebenheiten zu kennen. Ein Termin mit Aufmaß vor Ort ist daher für den beauftragten Handwerker selbstverständlich. Jetzt wird auch die Budgetplanung konkret, ein Kostenplan wird erstellt.

    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Beratung-mit-dem-Badausstellungsleiter-und-Fachhandwerker
  • Schritt 6 - Auftrag erteilen
    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Fachhandwerker-beim-Einbau

    Auftrag an den Fachmann erteilen ist die Garantie für Spaß am neuen, sicheren Bad!
    Mit Sicherheit Spaß im Bad vom Fachmann. Internetshopper freuen sich über tolle „Deals“ und bauen die „geshoppte“ Duschtasse mal schnell selbst ein. In einem Großteil der Fälle freuen sie sich nicht lange: Der Duschboden muss wieder raus, hat Materialschäden oder ist gar undicht, weil er für die Einbausituation nicht geeignet war oder schlicht falsch eingebaut wurde. Ärgerliche Folgeschäden, z. B. an Fliesen, müssen oft in Kauf genommen werden, der Einbau noch einmal neu erfolgen – diesmal durch den Fachmann. Das Ergebnis: Eine funktionierende, fachgerecht eingebaute Dusche – zum doppelten „Ärgerpreis“. Dann doch lieber nur einmal zahlen: Der Fachhandwerker kennt sich mit Materialien aus, bietet alles aus einer Hand an, die Arbeiten werden koordiniert, der Preis ist sorgfältig kalkuliert, der Kunde bekommt wirklich die bestellte Markenware und außerdem nicht nur die Garantie auf das Produkt, sondern auch die Gewährleis-Erlebniswelt  für den fachgerechten Einbau.

  • Schritt 7 - Einbau & Übergabe

    Der Einbau: sicher, sauber und zuverlässig vom Installateur. Genießen Sie Ihr neues Bad!
    Endspurt - Das Angebot vom Fachhandwerker liegt detailliert vor, der Auftrag wird erteilt. Spätestens jetzt steigt die Vorfreude. Endlich raus aus dem alten Mief, wohlfühlen in einem hellen, stilvollen Ambiente und technische Raffinessen wie die neue Fußbodenheizung und das digitale Duschpaneel genießen! Zu behaupten, dass man einen Badumbau kaum bemerkt, wäre Augenwischerei. Tatsächlich erfolgt aber der Einbau durch den Fachhandwerker nach sorgfältigen Kriterien: Möglichst staubfrei, mit einem verantwortungsbewussten Abdecken der Arbeitswege und der Einrichtung und mit qualifiziertem, rücksichtsvollem Personal sorgt er dafür, dass Ihnen die minimal möglichen Umstände entstehen. Er hält Sie auf dem Laufenden und lässt Sie auch nach der Fertigstellung nicht allein. Eine offizielle Übergabe mit den letzten Erklärungen macht Sie zum glücklichen Besitzer. Die Kosten haben sich gelohnt, der Aufwand sich in Grenzen gehalten. Herzlichen Glückwunsch – und auf die nächsten fünfzehn Jahre in Ihrer neuen, persönlichen Wohlfühloase!

    SPLASH-Badratgeber-7-Schritte-zum-Traumbad-Fachhandwerker-übergibt-das-neue-Badezimmer

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen