Hand in Hand zum Traumbad

Sie träumen von einem neuen Badezimmer? Aber es ist sicher ohnehin zu teuer und dann der Schmutz, der Lärm ...Wer so denkt, bekommt nie, was er will.
Nur Mut! SPLASH erklärt, warum der Weg in die Fachausstellung Bad und zum Meisterbetrieb führen sollte.

Bis zu fünfundzwanzig Jahre und mehr dauert es, bis sich ein Hausbesitzer des Badezimmers erbarmt und endlich frischen Wind sowie zeitgemäße Technik hineinbringt. Erstaunlich, bedenkt man nicht nur, dass sich eine Immobilie mit einem sanierten Bad sehr viel leichter verkauft – sondern auch, dass dies doch der Raum im Haus ist, indem man einmal für sich sein kann, sich wohlfühlen und entspannen könnte. In einer muffigen 80er-Jahre-Atmosphäre gelingt das natürlich nicht. Viele kapitulieren im Vorhinein – völlig zu Unrecht – wegen der mangelnden Größe ihres Badezimmers. Ein Parkplatz für unser Auto hat ein Normmaß von ca. 12 Quadratmetern. Für das Badezimmer einer ganzen Familie werden in der Regel dagegen nur 7,8 Quadratmeter im Durchschnitt erübrigt. Das Wohnzimmer wird immer offener und größer – obwohl die Phase als Kinderspielplatz ja vergleichsweise kurz ist und wir hier doch meist nur sitzen. Essend, fernsehend, lesend. Im Bad dagegen hat sich kaum etwas getan in den letzten Jahrzehnten. Dabei ist das der Raum, in dem wir uns zwar weniger aufhalten, aber dafür permanent bewegen. Beim Duschen, Abtrocknen, Eincremen oder alle zusammen beim Zähneputzen in der morgendlichen Familienhektik. Wer also keine Möglichkeit hat, ein paar Quadratmeter mehr einzuplanen, profitiert erst recht von einer kompetenten, geschickten Modernisierung, die die Möglichkeiten im Kleinbad auszunutzen weiß.

  • Keine Angst vorm neuen Bad

    Die Angst davor, dass der Preis nicht kalkulierbar ist, da viele Gewerke betroffen und damit mehrere Handwerker am Projekt beteiligt sind – vom Installateur über den Fliesenleger und den Elektriker, eventuell bis hin zum Tischler – lässt viele zögern. Fatalerweise vermuten manche Modernisierer dann den „Ausweg“ in der Kombination aus Internetshopping und do it yourself oder kurz angeheuerten, fachfremden „Handwerkern“ – und das wird dann erst richtig teuer. Denn es fehlt eine professionelle Hilfe bei der Planung, ein Überblick über die Produkte des Sanitärmarkts, eine fach- und sachgerechte Installation, und es fehlt Qualität, Garantie und Gewährleistung sowie der Service in den folgenden Jahren. All das, was der SPLASH-Profi leistet. Den SPLASH-Fachausstellungen Bad und den mit ihnen kooperierenden Fachhandwerkern das neue Wunschbad und die Koordination sämtlicher Gewerke anzuvertrauen, spart nicht nur Zeit und Nerven – es ist eine Investition in die nächsten fünfzehn bis zwanzig Jahre. Mit der Qualität der Produkte, der richtigen Grundrissaufteilung und der fachgerechten Installation auf Dauer zufrieden zu sein – das gelingt nur mit dem Profi. Tatsache ist, dass ein neues Bad je nach Größe und Ausstattungswunsch – von „Kleinwagen mit Basisausstattung“ bis „Luxuslimousine“ – ab ca. 11.000 Euro realisierbar ist, nach oben hört die Grenze des Luxusbades bei 80.000 Euro sicher noch nicht auf. Ein „Komfortbad“ beziffert man in der Branche mit etwa 20.000 bis 25.000 Euro. Anders ausgedrückt, muss man für den Quadratmeter neues Bad ca. 2.000 bis 3.500 Euro rechnen. Der hier eingerechnete Tagespreis für einen Fachhandwerker liegt bei ca. 800 Euro. Kein Profi wird den Kunden darüber im Unklaren lassen, ein klarer Kostenplan ist Grundlage der ehrlichen Zusammenarbeit. Dass diese Beträge zwar für ein neues Auto eingeplant werden, dessen Lebensdauer, Wertverlust und Risiko nicht annähernd mit der einer Immobilie vergleichbar sind, aber beim neuen Bad der Billigheimer im Internet genügen muss – dieses ungleiche Verhältnis haben viele Renovierer erkannt und gehen lieber gleich in die Fachausstellung. Schmutz und Lärm sind weitere Ängste – ganz ohne wird es auch nicht über die Bühne gehen. Wird aber einer der von den SPLASH-Fachausstellungen empfohlenen Meisterbetriebe beauftragt, kann man ihm bei einer ersten „Wohnungsbegehung“ gerne auf den Zahn fühlen: Er bespricht mit Ihnen, wie und wo er sorgfältig abklebt und welche Möbelstücke besonders geschützt werden müssen. Überziehschuhe, Staubschutztüren, Türrahmen-Rammschutz und Abdeckfolien gehören für ihn selbstverständlich zu einer sauberen Arbeitsweise.

  • Der richtige Weg

    Hat man sich in den einschlägigen Zeitschriften einen ersten Überblick über aktuelle Produkte geschaffen und die Wünsche, Anforderungen und Vorstellungen ans bzw. vom neuen Bad in der Familie formuliert, kann der nächste Schritt bereits in die SPLASH-Ausstellung führen. Hier werden Produkte erfühlt und erlebt, Stilwelten dienen als Anregung, und Wünsche werden konkretisiert. Der Kunde profitiert für die weiteren Schritte von einer echten Marktpartnerschaft zwischen Großhandel und Handwerker: Die Fachausstellung spricht Empfehlungen aus, stellt Kontakte her und legt Wert darauf, dass der Endkunde nicht mit einem Großhandelsangebot die Ausstellung verlässt, sondern das Angebot zeitnah vom Handwerker seiner Wahl nachgereicht wird und der den Abschluss macht. Um den besseren Überblick und das nötige Vertrauen herzustellen, werden im Angebot des Handwerkers mehr denn je nicht einzelne Produkte bepreist, sondern optimalerweise Produkt und Dienstleistung als eine Gesamtposition.

  • Handwerk & Qualität

    Der SPLASH-Fachhandwerker bietet für den Bad-Umbau umfangreiche und gleichzeitig absolut notwendige Kompetenz: Er achtet auf Gütesiegel, bezieht seine Produkte plagiatsicher ausschließlich im Fachgroßhandel seines Vertrauens, verarbeitet nur Marken mit Nachkaufgarantie, kennt Trends und Neuheiten aus Technik und Design. Er kennt die gesetzlichen Bestimmungen zu Brandschutz, Trinkwasserhygiene und Schallschutz und kann außerdem zur finanziellen Förderung – z.B. KfW-Darlehen für barrierefreien Umbau – informieren. Der Kunde weiß heute, was er morgen bekommt: Mit Bemusterungen und 3D-Planungen, Grundrissen und Perspektiven können SPLASH-Fachausstellungen und Handwerker das neue Bad so visualisieren, dass er später keine (böse) Überraschung erlebt. Und nicht zuletzt sind Wartung und Inspektion ein Teil der wichtigen Kundenbindung und des Vertrauensverhältnisses, das mit dem fertigen Bad nicht endet. Zufriedenheit auf Dauer – das ist das Ergebnis kompetenter Zusammenarbeit.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. > Mehr Informationen