Frau dunkele Haare mit blauem Handtuch.

Weiches Wasser für Zuhause – ganz einfach!

Eine professionelle Enthärtungsanlage lohnt sich für den gesamten Haushalt. Vor allem im Badezimmer profitieren Sie von einer modernen Wasserenthärtungsanlage: das Wasser in Waschbecken, Dusche oder Badewanne perlt seidenweich aus den Armaturen und macht jeden Badbesuch zum Wellnesserlebnis. Und das ist nur einer von vielen Vorteilen, die weiches Wasser mit sich bringt. Zudem ist die Installation der innovativen Geräte schnell gemacht und die Bedienung über Smartphone-App oder direkt an der Anlage gestaltet sich höchst nutzerfreundlich.

Vorteile einer Enthärtungsanlage

  • Schöner werden: weiches Wasser macht glänzende Haare und schont die Haut.
  • Weniger Putzen: sagen Sie „Tschüss!“ zu Kalkflecken in Bad und WC.
  • Weichere Wäsche: kuschelige Handtücher dank Weichwasser.
  • Seife sparen: Shampoo und Duschgel ist viel ergiebiger.
  • Mehr Genuss: Kaffee und Tee gewinnen an Aroma und Geschmack.
  • Kosten sparen: Rohrleitungen und Haushaltsgeräte ohne Kalk und Korrosion halten länger.
  • Die Umwelt schonen: Sie brauchen im ganzen Haushalt weniger Reinigungs- und Waschmittel.
  • Energie sparen: verkalkte Wasch- oder Spülmaschinen brauchen mehr Strom.

Wie funktioniert Wasserenthärtung?

In Deutschland haben fast alle Haushalte hartes Wasser mit über 14 °dH deutscher Härte. Um die Calcium- und Magnesium Ionen, die Verkalkungen verursachen, aus dem Trinkwasser zu filtern, installiert man die Weichwasseranlage direkt am Hauptwasseranschluss hinter der Wasseruhr. Die modernen Enthärtungsanlagen messen die genaue Ausgangshärte des Trinkwassers und veredeln das Wasser mit Hilfe eines Ionentauschers auf den gewünschten Härtegrad (empfohlen werden 7°dH). Das Austauscher-Harz bindet den Kalk und regeneriert sich regelmäßig automatisch mit Salzwasser. Die nötigen Betriebsmittel wie Mineralien und Salz reichen oft 6 Monate und länger aus.

Extra smarte Wasserenthärtung

Per App meldet die intelligente Enthärtungsanlage von heute selbstständig Störungen oder Nachfüllbedarf an. Die Entkalkungsanlage ist so bequem über das Smartphone fernsteuerbar und fügt sich damit perfekt in das Smart Home System ein. Alternativ informieren hochauflösende Touch-Displays mit intuitiver Bedienung direkt am Gerät über Wasserhärte oder Salzvorrat. Die Enthärtungsanlage speichert alle wichtigen Daten, was den Installateuren im Falle einer nötigen Reparatur enorm hilft. Durch regelmäßige Auto-Checks wartet sich die Wasserenthärtungsanlage zudem selbst. Manche Modelle überwachen sogar das komplette Wasserleitungssystem, melden Rohrbrüche oder Lecks und schützen so zuverlässig vor Wasserschäden im Haus. 

Ionenaustauscher für weiches Wasser von SYR.

Enthärtungsanlage mit schickem Design

Nicht nur Ihr Bad sieht ohne Kalkrückstände sauber und strahlend aus, auch die Enthärtungsanlage selbst erfüllt  mit ausgefeilter Optik Ihre ästhetischen Ansprüche. Mit wenig Platzanspruch fügen sich die aktuellen, kompakten Premium-Geräte überall harmonisch ein und überzeugen durch ihr ansprechendes Design mit klaren Formen und Farben.

Wasseraufbereitung? – Wir beraten Sie gerne. 

Checkliste: Kauf einer Enthärtungsanlage

  • Wie hart ist ihr Wasser? ✔
  • Wie hoch ist ihr Wasserverbrauch? ✔
  • Installation: Ist am Wasseranschluss ausreichend Platz? ✔
  • Ist der Anschluss an eine Abwasserleitung möglich? ✔
  • Kosten: ab 400 bis zu 2000 Euro müssen Sie investieren. ✔
  • Laufende Kosten: Kalkulieren Sie die Kosten für Strom, Salz und Wartung mit ein. ✔
  • Informieren Sie sich im Fachhandel oder in der Badausstellung vor Ort! ✔